Boulderschuhe für Anfänger


Facebooktwittergoogle_plusredditmail

Boulderschuhe für Anfänger

Red Chili Durango VCR

Red Chili VCR Durango Boulderschuh

Ein typischer Anfängerschuh: Der Red Chili VCR Durango

Ein sehr guter und vielfach erprobter Boulderschuh für Anfänger ist der Red Chili Durango VCR. Dieses Einsteigermodell ist für ein Paar Boulderschuhe sehr bequem was vor allem am etwas weiteren Zehenbereich liegt. Dieser sorgt dafür, dass die Füße im Schuh etwas mehr Platz haben aber trotzdem stabilen Halt bieten. Der Durango VCR von Red Chili wird mit zwei Klettverschlüssen geschlossen – das geht sehr fix, bietet ein angenehmes Tragegefühl und ist bequem. Da Einsteiger sich oft noch schwer tun die Zehen anzukrallen und aufzustellen, um optimalen Halt zu bekommen hat der Durango VCR eine stabilisierende Zwischensohle, die sehr hilfreich ist und diesen Boulderschuh für Anfänger besonders wertvoll macht.

  • Farbe: blau
  • bequeme Passform
  • Red Chili 5mm RX1 Gummisohle
  • Vorspannung: Comfort Fit
  • geeignet für: Einsteiger

jetzt ansehen

La Sportiva Jeckyl

Boulderschuh für Anfänger La Sportiva Jeckyl

Der La Sportiva überzeugt Anfänger und Fortgeschrittene durch Komfort, Leistung und Langlebigkeit

Der Neue aus dem Hause La Sportiva: Jeckyl! In vielen Hallen kann man diesen Boulderschuh mittlerweile an den Füßen sehen und das vollkommen zu Recht: Der Jeckyl ist die perfekte Symbiose zwischen Komfort und Leistung. Natürlich ist dies kein High Performance Schuh, aber er fügt sich sehr gut an den Fuß und gibt dadurch sofort ein gutes Gefühl. Die Schnürung trägt dazu bei, dass der Schlappen perfekt sitzt. Das weiche Obermaterial aus Leder fühlt sich angenehm an und ist flexibel. Der Schuh ist so bequem geschnitten, dass er auch längere Zeit am Fuss bleiben kann und keine Schmerzen verursacht. Vorspannung besitzt der Jeckyl wie jeder Einsteigerschuh fast keine. Die griffige Vibram Sohle sorgt für festen und sicheren Stand am Fels oder an der Wand.

  • Farbe: orange/weiss/schwarz
  • medium Passform
  • Vibram® XS Edge 5 mm Sohle
  • LaSpoflex 1,1mm durchgehende Zwischensohle
  • Obermaterial aus Kalbsämischleder, Slip lasted

jetzt ansehen

Was einen Boulderschuh für Anfänger, Beginner und Einsteiger ausmacht

Wer mit dem Bouldern beginnt, fragt sich meistens: Welcher Schuh ist für mich als Anfänger geeignet? Der Schuh ist das einzig wirklich wichtige Equipment beim Bouldern und trägt seinen Teil zur Performance bei. Als Anfänger sollte man beim Kauf von Boulderschuhen einige Punkte beachten, damit der Einstieg in die Boulderwelt nicht gleich mit Frustration, Schmerzen oder schlimmstenfalls sogar Verletzungen endet. Was sind also die wichtigsten Kriterien für einen Boulderschuh für Anfänger:

  1. Natürlich die Möglichkeit, Kraft aus den Füßen an die Wand zu bringen
  2. Stabilität und eine rutschfeste Sohle, um immer einen sicheren Stand zu gewährleisten
  3. Komfort für den Fuss
  4. Lange Haltbarkeit – wer will schon nach wenigen Monaten einen neuen Boulderschuh kaufen müssen?
  5. Bezahlbar, da man nicht sicher ist, ob man wirklich kontinuierlich Bouldern gehen wird

Den richtigen Boulderschuh für Einsteiger finden

Ein Boulderschuh, der es dem Träger nicht ermöglicht die benötigte Kraft auch auf kleine Tritte zu übertragen ist schlicht gesagt Schrott – egal ob der Träger Anfänger ist oder schon lange bouldert. Ein sicherer Stand und eine gute Kraftübertragung ist beim Bouldern elementar. Boulderschuhe für Anfänger leisten hier nicht die Performance wie ein High End Modell aber das ist bei den Routen, die man als Einsteiger klettert nicht schlimm. Neben der Kraftübertragung ist auch eine gute Stabilität und eine rutschfeste Sohle sehr wichtig. Beim Bouldern geht es oftmals an die Grenze dessen, was man sich traut und oftmals kostet es Überwindung einen gewissen Zug oder eine Schlüsselstelle in einer Route zu bezwingen. Wenn man weiss, dass alles davon abhängt, dass man die nächsten Sekundenbruchteile absolut sicher und fest auf einem Tritt steht, dann ist Vertrauen in den eigenen Schuh sehr wichtig.

Aus diesen Gründen sollte man als Einsteiger die ersten Boulderschuhe auf keinen Fall zu groß kaufen. Passt der Schuh nicht an den Fuss und es ist noch Platz im Schuh übrig wird sich dies auf jeden Fall negativ auf die Kletterresultate auswirken und kann auch unter Umständen gefährlich werden. Ein Schuh der zu groß ist kann sich nach Schweisbildung ohne Probleme um den Fuss wickeln was bedeutet, dass man eventuell von einem Tritt abruscht und stürzt. Noch schlimmer ist es, wenn der Schuh von einem Tritt ausgezogen wird. Das passiert allerdings meistens beim Hooken, was bei Anfängern in der ersten Zeit nicht so oft vorkommt.

Gerade bei den ersten Geh- und Stehversuchen beim Bouldern sollte man sich allerdings auch nicht zu sehr quälen und Schuhe kaufen, die den eigenen Fuss stark einengen und die Zehen extrem aufstellen. Komfort ist für einen Einsteiger Boulderschuh sehr wichtig, da man sonst sehr schnell die Lust am Klettersport verlieren kann. Um nun einen Schuh zu finden, der genug Komfort bietet gilt es drei Dinge zu beachten:

  1. bestimmen Sie die eigene Fussform
  2. vergleichen Sie diese mit der Leistenform von verschiedenen für Anfänger geeigneten Boulderschuhen
  3. finden Sie die richtige Größe

Facebooktwittergoogle_plusredditmail
Facebookyoutube
[nach oben]
3 Responses to Boulderschuhe für Anfänger
  1. Hallo,
    coole Seite und sehr informativ.
    Habe echt Lust bekommen, das bouldern mal intensiver zu betreiben.
    Was hälst Du denn von den red Chili nachos?
    Gruß Peter

  2. Sehr interessanter artikel.
    Ich frage mich,wie man so enge boulderschuhe tragen kann?
    ich hatte einmal wirklich enge schuhe gekauft, die mir so im laden empfohlen wurde. Allerdings habe ich dann beim bouldern in kürzester zeit meine zehen nicht mehr gespürt und hatte so starke schmerzen dass ich noch nicht mal mehr treten konnte. Musste sie nach jedem boulderproblem ausziehen und warten bis meine füsse sich wieder beruhigt haben,das hat wirklich keinen spass gemacht :/


[nach oben]

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.