Outdoor Spots zum Klettern und Bouldern

Klettern und Bouldern in der Halle ist oft praktisch und vor allem wetterunabhängig. Trotzdem ereilt jeden Kletterer irgendwann der Ruf der Freiheit: eine echte Wand oder ein Felsen müssen her. Und wer ein mal an der frischen Luft geklettert ist, der weiss, dass sich dieses Gefühl in keiner Halle der Welt nachahmen lässt. Das Gefühl, einen Millionen Jahre alten Stein zu bezwingen ist einmalig und ganz besonders. Hier gibt es kaum vorgezeichnete Routen, hier gilt es nicht einen grünen Griff nach dem anderen zu erwischen. Hier sind Problemlösungen und Improvisation gefragt. Vor allem wenn es das erste mal vom Plastik an den Stein geht ist man von der Gewalt, die eine Felswand ausstrahlt, gerne mal überwältigt.

Schöne Outdoor Spots zum Klettern und Bouldern gibt es viele auf der Welt.  Wir möchten hier einige ausgewählte Plätze vorstellen, die unserer Meinung nach einen Trip wert sind – egal ob in Deutschland oder sonst wo in der Welt. Und wenn du einen Flecken auf dieser Welt kennst, an dem man super klettern kann oder vielleicht sogar Lust hast deine Lieblingsspots auf Boulder Nature zu präsentieren dann kontaktiere uns!
Outdoor Klettern - Bouldern im Freien

Schon mal von Koh Tao gehört? Wahrscheinlich nicht und das ging mir bis vor Kurzem auch so! Man kennt andere Klettergebiete in Thailand, wie Railay oder Chian Mai – aber Koh Tao? Das kennen wohl wirklich nur die wenigsten und umso mehr macht es diese Insel für alle, die gerne klettern oder bouldern interessant, denn Koh Tao ist ein echter Geheimtipp fürs Rock Climbing!

Klettern und Bouldern in Koh Tao

Klettern Koh TaoIch fasse mal die wichtigsten Punkte des Kletterns und Boulderns auf Koh Tao zusammen:

  • Wunderschöne Routen – egal, ob mitten im Dschungel oder direkt an der Küste
  • Vulkanischer Granit – zäh, hart und scharf!
  • Wenig zum Festhalten und umso mehr Reibung für die Schuhe!
  • Technik ist gefragt und wer bisher nur mit den Armen geklettert ist wird sich wundern, wie effektiv eine gute Fußtechnik ist
  • Traumhafte Kulisse und Viewpoints mit Blicken über die ganze Insel sind der Lohn des Gipfelerklimmers
  • Viele bisher unerschlossene Klettergebiete die nur darauf warten entdeckt zu werden
  • Egal wohin man geht: überall liegen traumhafte Boulder in der Gegend herum
  • Viele gebohrte Routen aber auch Traditionalisten können sich hier austoben

Ich bin schon in so einigen Klettergebieten unterwegs gewesen, aber Koh Tao ist irgendwie anders. Alleine der Fels – kein Vergleich zu Sandstein, alpinem Granit oder Kalk. Das vulkanische Granit ist extrem hart und voll mit Kristallen. Die Routen selbst sind meist nicht überhängend (Ausnahmen bestätigen die Regel) und technisch anspruchsvoll. Für alle Einsteiger: keine Sorge – es gibt natürlich auch Routen für Anfänger oder solche, die einfach mal reinschnuppern möchten! Die De-Vine Wall z.B. ist ein sehr guter Platz für die ersten Gehversuche!

Rock Climbing Lang Khaai Koh Tao

Technisch anspruchsvoll: Klettern in Koh Tao

Viele andere Wände hingegen legen wirklich großen Wert auf eine gute Fußarbeit. Da ich selbst hauptsächlich vom Bouldern komme bin ich es leider gewohnt viel mit meinem Oberkörper zu machen. Also eher nach oben zu schauen und den nächsten Griff zu finden anstatt nach unten zu schauen und die Füße für mich arbeiten zu lassen. Nach ca. 1 Stunde in Koh Tao habe ich festgestellt, dass dies hier nicht funktioniert. Oftmals gibt es wirklich nur kleine und kleinste Dinge, die man verwenden kann, um den Körper zu stabilisieren (crimpy shit!), die aber keinesfalls dazu taugen, dass man sich an ihnen nach oben zieht.

Klettern Koh Tao Eagle Wall Weiterlesen “Klettern und Bouldern in Koh Tao: Rock Climbing in Paradise!” »

Thailand ist ein sehr beliebtes Reiseziel und das zu Recht: Smaragdgrünes Meer, endlose Strände, wunderschöne Landschaften sind beste Vorraussetzungen für einen Urlaub. Zusätzlich hat das Land zwischen der Andaman See und dem Golf von Thailand den Ruf besonders günstig zu sein. Doch neben all diesen Dingen ist Thailand auch die Heimat vieler einzigartiger und wunderschöner Spots, die einen Urlaub zum Klettern in Thailand absolut sinnvoll machen. Krabi ist hierbei die Hauptanlaufstelle von der aus es weiter geht.




 Kletter Urlaub: Thailand – Krabi – Railay

Natürlich gibt es keine feste Anreise. Railay Beach ist auf vielen Wegen zu erreichen. Die aber wahrscheinlich einfachste Variante ist die mit dem Flugzeug nach Krabi zu fliegen. Dies ist meist nicht direkt möglich, sondern erfordert einen Zwischenstop in Bankok, von wo aus es dann mit einem Inlandsflug nochmals ca. 1 Stunde aus weiter geht. Am Flughaften Krabi angekommen heißt es sich nach der Gepäckrückgabe IM Flughafen ein Bus Ticket kaufen. Wer versucht vor dem Flughafen einen öffentlichen Transport zu erwischen wird in die Röhre schauen. Der Bus Transfer ist relativ günstig, so kostet eine Fahrt nach Ao Nang, was letztendlich der Ausgangspunkt für die Fahrt zu den Klettergebieten in Railay Beach ist, aktuell 150 Baht, was in etwa 3,75€ entspricht.

Red Ginger Hotel Zimmer Room Aus persönlicher Erfahrung ist das Red Ginger Hotel in Ao Nang absolut empfehlenswert. Man sollte aber darauf achten im vierten Stock untergebracht zu werden. Die Zimmer in den anderen drei Stockwerken sind okay, aber im vierten Stock gibt es die Zimmer, die auf zwei Etagen aufgeteilt sind. Hier gibt es 2 Flatscreens, 2 DVD Player und 2 Klimaanlagen. Das gesamte Hotel ist sehr sauber und gepflegt. Das Frühstück bietet alles was das Herz begehrt (bis auf eine große Wurst Auswahl) und der Pool ist ebenfalls schön. Lediglich beim Abendessen (Donnerstags ist BBQ) sind Alternativen besser.

Reise- und Kletterführer für Krabi

Thailand: A Climbing Guide (Climbing Guides) (Taschenbuch)


List Price: EUR 20,99
New From: EUR 15,93 In Stock
Used from: EUR 14,74 In Stock

MARCO POLO Reiseführer Krabi, Ko Phi Phi, Ko Lanta (Taschenbuch)


New From: EUR 6,95 In Stock
Used from: EUR 1,98 In Stock

MARCO POLO Reiseführer Krabi, Ko Phi Phi, Ko Lanta (Broschiert)


New From: EUR 11,99 In Stock
Used from: EUR 6,79 In Stock

Railay Beach ist grundsätzlich nicht über den Landweg erreichbar. Die Halbinsel hat keinerlei Straßen und muss somit zwingend mit dem Longtail Boat (deutsch: Langschwanz Boot) angefahren werden. Dies ist auch gar kein Problem, denn diese fahren an allen Stränden von Krabi/Ao Nang regelmäßig ab und eine einfache Fahrt kostet ab Ao Nang 100 Baht (ca. 2,50€). Alternativ gibt es auch direkt auf Railay einige Ressorts.

Kletterschulen und Kletterkurse auf Railay / Krabi / Thailand

Wo es sich gut Klettern lässt und entsprechend noch Touristen en Masse kommen gibt es natürlich auch einige Kletterschulen. Anders ist es auch in Railay nicht. Auf der Halbinsel haben sich mehrere Schulen angesiedelt, die Kletterkurse für Anfänger und Fortgeschrittene anbieten. Auch Deep Water Solo Kurse werden angeboten. Und wer seine Kletter Fähigkeiten verbessern will kann auch Einzelstunden buchen. Der „Railay Rock Climbing Shop“ z.B. befindet sich in der Walking Street ziemlich am Anfang auf der rechten Seite. Er wird betrieben von Jane Nuncham, eine der besten Kletterinnen Thailands. Auch mit ihr kann man eine Einzelstunde buchen, um so von der Erfahrung eines Top-Kletterers zu profitieren.

Railay West Klettern
Equipment verleihen übrigens alle Kletterschulen. Wer einen Kletterkurs bucht bekommt natürlich alles, was benötigt wird gestellt. Kletterschuhe und Klettergurt gibt es bei einem Kurs inklusive. Von den Preisen her sind die Kurse auf Railay okay: ein halber Tag kostet ca. 800 Baht (ca. 20€), ein ganzer Tag kostet 1200 Baht (ca. 30€). Auch wer noch nie geklettert ist sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Die Wände sind für Einsteiger super geeignet, bietet jede Menge Tritte und Griffe und fühlt sich auch gut an. Der Felsen ist aus Kalkstein und an vielen Stellen schon so angenehm rund, dass es sich teilweise flauschiger greifen lässt als in einer Halle.




Tipp:
Der Railay Rock Climbing Shop hat sich als ausgezeichnete Adresse für einen Kletterkurs in Thailand herausgestellt. Ganz besonders gilt es hier den Guide „Jay“ zu empfehlen, aber auch alle anderen Guides sind sehr gut. Wer einen Tageskurs bucht, sollte unbedingt fragen, ob auch „Abseiling“ möglich ist. Dann geht es mit dem Guide durch eine Höhle hoch hinauf auf einen Felsen mit einem traumhaften Blick quer über den gesamten Railay West Strand. Allerdings ist der Trip auch etwas mit Abenteuer verbunden: Es geht erst quer durch den Dschungel und dann hinein in den Berg. Wir empfehlen festes Schuhwerk und optimalerweise eine Stirnlampe. In der Höhle geht es dann an Bambusleitern mit teilweise fehlenden Sprossen und Seilen nach oben. Auch tierische Höhlenbewohner wie Fledermäuse und Kakerlaken kann man unter Umständen bewundern. Nichts desto trotz ist das Abseiliing absolut empfehlenswert, da der Blick über die Bucht, das Klettern und das Abseilen einfach genial sind!

Weiterlesen “Klettern in Thailand – Krabi – Railay Beach” »