19 Jan 2015
Januar 19, 2015

Was ist Bouldern?

0 Kommentare

Facebooktwittergoogle_plusredditmail

Ich werde oftmals gefragt: Was ist eigentlich Bouldern? Du meinst doch ganz normal Klettern, oder? Den Unterschied zwischen Bouldern und Klettern dann zu erklären finde ich persönlich eigentlich leicht, aber ich habe manchmal das Gefühl, dass mein Gegenüber den Unterschied nicht so leicht findet! Natürlich gibt es Standardfloskeln, wie beispielsweise „Bouldern ist Klettern in Absprunghöhe“. Da dies allerdings oft nicht ganz verstanden wird erkläre ich es – eher unwissenschaftlich – in etwa so:

Was ist eigentlich Bouldern?

Also: Klettern ist der Überbegriff. So wie z.B. „Laufen“. Und Bouldern ist eine Art Disziplin beim Klettern. Wie z.B. der Marathon beim Laufen. Nur dass das Bouldern nicht der Marathon ist, sondern die 100 Meter im Vollsprint. Kurz, knackig und es kommt auf jedes Detail an!

Wenn die Frage „Was ist Bouldern“ dann immer noch nicht geklärt ist, oder der Unterschied noch nicht ganz deutlich ist, dann bleibe ich bei meinem Laufbeispiel.

Okay, um es plastischer auszudrücken würde ich vorschlagen, dass wir die Laufstrecken von einem Marathon und einem Sprint jetzt mal nicht als Längenangabe sehen, sondern als Höhe. Für den Marathon z.B. 30 Meter oder auch 300 Meter. Völlig egal. Den 100 Meter Sprint kürzen wir auf 4 Meter Höhe. Aber die gehen nicht senkrecht, sondern nach hinten gebeugt. Und da kann man auch nicht gerade nach oben, sondern muss ganz komisch außen rum. Mal links, mal rechts, mal steiler und mal weniger steil aber immer schräg nach hinten. Bouldern ist quasi Klettern in kleinerer Höhe. Als Ausgleich, damit es nicht langweilig wird, dafür meistens entweder komplizierter oder kraftraubender.

Als nächstes kommt dann oft die Frage: „Wenn ich also Klettern kann, dann kann ich auch Bouldern? Und umgekehrt? Auf den ersten Blick ist das natürlich eine schlüssige Folgerung. Aber auch hier taugt das Beispiel mit dem Laufen wieder sehr gut:

Wer einen 100 Meter Sprint macht, der muss vor allem auf diesen 100 Metern sehr gut sein. Jede Bewegung ist perfektioniert, vom Start bis zum Zieleinlauf. Jeder kleinste Fehler kann über Sieg und Niederlage entscheiden. Stolpern ist nicht erlaubt, sonst hat man keine Chance auf den Sieg. Bei einem Marathon kann man auch mal kurz Stolpern. Es wird das Gesamtergebnis nicht dramatisch entscheiden (außer es ist an der entscheidenden Stelle – also z.B. im Schlussspurt oder wie man beim Klettern sagt an der „Schlüsselstelle“). Dafür braucht man viel mehr Ausdauer und Kondition. Beim Bouldern steigt man 3 oder 5 kraftraubende Meter nach oben. Hier muss jede Bewegung und jeder Ablauf perfekt stimmen. Fehler werden nur schwer verziehen. Beim Klettern braucht es zusätzlich Ausdauer. Wer nach 5 Metern nicht mehr kann wird keine guten Ergebnisse abliefern. Auch die mentale Belastung ist höher. Wer beim Bouldern nach einem Meter abrutscht fängt einfach von vorne an. Wer aber schon auf 10 oder 20 Metern Höhe ist, der will nicht stürzen. Erstens wegen der Angst und zweitens weil er dann wieder viel mehr in Kauf nehmen muss, um an die besagte Stele zu kommen. Deshalb sind Klettern und Bouldern zwar ähnlich und ergänzen sich. Aber die Annahme, wer 2 Jahre gebouldert hat ist automatisch ein guter Kletterer oder umgekehrt ist in den meisten Fällen falsch.

Spätestens hier konnte ich meistens die Frage „Was ist Bouldern“ und die Abgrenzung zum Klettern beantworten. Bleibt natürlich eine letzte Frage: Was soll ich jetzt tun? Bouldern oder Klettern. Hier antworte ich dann einfach mit

Beides!

Wie Bouldern funktioniert – in Bildern

In 10 Bildern durch eine Boulderroute. Die Bildergallerie zeigt sehr schön, wie Bouldern funktioniert – vom Start bis zum Finish. Komplexe Bewegungen, Überhang und gute Technik sorgen für den Fun-Factor!

Was ist also jetzt Bouldern?

Bouldern ist Kraft, Intensität, komprimierte Kletterlust, blutende Finger, Frust, Lust, Leidenschaft, Trial and Error, Körperkunst, viel zu kleine Schuhe, Fitness, Bodyforming, Kunst, Kultur, Szene, Tüftelei, Beisammensein, Perfektion, kurze Fingernägel, schmerzende Körper, Muskelkater, Erfolgserlebnis, Überwindung, einfach geil!

Wie erklärt ihr was Bouldern ist? Schreibt eure Meinung in die Kommentare, ich bin gespannt!

Beitrag bewerten:

GD Star Rating
loading...

Was ist Bouldern?, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Facebooktwittergoogle_plusredditmail
Facebookyoutube
Über den Autor


Ich bin zwar erst mit über 30 zum Bouldern gekommen, aber mit umso mehr Leidenschaft gehe ich nun diesem Hobby nach. Ich bin sicher nicht der beste in der Halle oder am Fels, aber mehr Spaß als ich kann man kaum beim Bouldern haben!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.